Sowohl unter Windows XP als auch unter Vista und Windows 7 gibt es zwei Pfade in denen die Verknüpfungen vom Startmenü stehen. Einmal ein Pfad in dem die Verknüpfungen für alle User stehen und einmal ein Pfad in dem nur die Verknüpfungen des jeweiligen Users stehen:

Windows XP:
C:\Dokumente und Einstellungen\[Name]\Startmenü
C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Startmenü

Vista und Windows 7:
C:\Benutzer\[Name]\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Startmenü\Programme
C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Startmenü\Programme

Die Startmenü-Einträge werden von Windows aus jeweils beiden Pfaden zusammengemischt.

Bei Windows 7 besteht nun die seltsame Eigenart, daß man zwar unter C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Startmenü\Programme (also für alle User) einen neuen Ordner anlegen (und auch löschen) kann - ihn aber nicht umbenennen kann. Dazu benötigt man Administratorrechte. Es hilft auch nichts, wenn man den Windows Explorer erneut und alleine mit "Administratorrechten" startet (rechter Mausklick auf den Windows Explorer -> "Als Administrator ausführen"). Denn alle Explorer Instanzen haben den gleichen Rechtestatus und der "Desktop" selbst ist ja selbst schon eine Explorer Instanz - läuft also immer.

(Quelle: http://www.supernature-forum.de/alles-rund-um-windows/88848-wie-startmenue-ordnen.html)

Aktuell Online

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

SIWECOS

Volltextsuche